So, wie eine Idee am Beginn einer jeden Tat steht, innerlich wächst und sich handelnd 
weiter entwickeln kann zu einem fassbaren Ergebnis, so stehe auch ich mit einer Idee, 
mit Gedanken, Gefühlen und mit einer 'AbsichtsErklärung' am Anfang dieses Projektes, 
und bin sehr gespannt, was es mit mir machen, wo es mich hinführen, was am Ende 
über ihm stehen, und wie es in die Welt gehen wird.
Der Anfang ist gemacht. Ich habe einen 'roten Faden' vor mir ausgelegt. 
Mit ihm in der Hand, werde ich einen Weg gehen, der erst in der Bewegung eine 
Form bekommen wird. 
Offen sind Struktur und Länge; unbekannt Abzweigungen und Knotenpunkte; frei 
mir zu begegnen, sind Licht und Schatten, Freude und Trauer, Erkenntnisfähigkeit 
und meine Grenzen.
In 'Schuhen' aus Absicht, dem Wissen um Notwendigkeit, und mit Liebe im Herzen,
starte ich und merke schon jetzt, dass ich gar nicht so 'NUR THEORETISCH' unter-
wegs bin, wie es sich zunächst anfühlte. 
Dank an eine Freundin an dieser Stelle für den Hinweis, dass dieses, mein 'forschendes 
Zusammentragen', ureigenstes TUN, und schon praktische Tat ist. Recht hat sie. 
Immer wieder spüre ich, wie die geistige Welt 'aufmerkt', mir Liebe und Kraft schenkt, 
auf einen nächsten Schritt hinweist. 
Die Verbindung  'steht'!
'Johannes auf Patmos' Hans Memling